Betonpiraten

Zwischen Seeabenteuer und Jahrmarkt, zwischen Spreefahrt und Hinterhof bewegen sich die Lieder der Betonpiraten.

Das Akkordeon der Kapitänin bringt Seefrauen-Romantik mit sich, die OrgeIMG_4117l der Frau am Ausguck klingt nach Zirkus und Schmierenkomödie.

Zweistimmig singen die beiden vom Leben als Frollein, vom Hass auf Meerjungfrauen und von Problemen mit Geld.

 

Der Steuermann an der
Gitarre, der Maschinist am Schlagzeug und der ewig schweigsame serbische Mexikaner Don am Bass sorgen dabei für den Groove und treiben die Maschine an, so dass es klingt wie eine schräge Mischung aus Chanson und Surfrock, aus Skapunk und Filmmusik.

Mit Schwung nimmt diese Mannschaft Euch mit auf große Fahrt und erzählt, wo die Reise hingeht, ob man lieber ankern oder die Segel setzen sollte, und was passiert, wenn ein Mann über Bord geht.

Echt wahr: Cheesy Jahrmarkt Horror Kirmes!